Workshop zur Geschichte der Deutschen in Rumänien (1933-1938) am 25./26. September 2019 in Klausenburg

Die Planung und Konzeption des ursprünglich für März 2017 geplanten workshops ist abgeschlossen.
Die Kooperationspartner AKSL, ISPMN und IKGS haben sich auf folgende Lösung verständigt:

Das Ziel, die komplexe und international verzahnte Geschichte der deutschen Minderheit zur Mitte des 20. Jahrhunderts zu erforschen und auch einem interessierten Publikum in Rumänien zu vermitteln, wird aufrechterhalten, aber chronologisch gesplittet:

Wir starten mit einem workshop am 25./26. September 2019 in Klausenburg zum Zeitraum 1933-1938.

Konzept sowie

 ein call for papers finden Sie hier: